Mobile Daten am iPhone trotz abgeschalteter Funktion?

Am iPhone und iPad gibt es einen Menüpunkt, um „Mobile Daten“ abzuschalten.
Dies kann sinnvoll sein, wenn man für einen bestimmten Zeitraum keinen Datenverkehr über die Mobilfunkkarte nutzen möchte.

Diese Funktion habe ich gestern Abend an meinem iPhone abgeschaltet und den Datenzähler zurückgesetzt.

Heute Morgen dann den Datenzähler erneut überprüft.
Dabei stellte sich heraus, dass trotz deaktivierter Funktion 40kB Datentraffic entstanden ist.

Nun stellt sich also die Frage, wie das passieren kann?
Es scheint so, dass trotz Deaktivierung Daten über die Mobilfunkkarte verbraucht werden.
Eine Datennutzung mit installierten App´s ist dagegen aktiv nicht möglich.

Ich hatte ein ähnliches Phänomen bereits bei einer anderen SIM-Karte feststellen können, welche in einem iPad steckte.
Dort wurden auf unerklärliche Weise 20€ Guthaben durch Day-Flats verbraucht, obwohl die „Mobile Datennutzung“ dort ebenfalls abgeschaltet war.
Es scheint sich also um ein Problem bei der Deaktivierung der Funktion zu handeln.

Auch wenn nur minimale Daten fließen, kostet das den Nutzer Geld.
Die sicherste Methode ist also: SIM-Karte raus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mobilfunk abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s