Gibt es ein Leben ohne Facebook?

Ich stelle mir gerade die Frage, ob es möglich ist, sein Leben auch ohne Facebook zu gestalten.
Mittlerweile werden Informationen auf einer Vielzahl von Informationskanälen verteilt.
Das wird langsam einfach zu unübersichtlich, da auch vieles doppelt und dreifach veröffentlicht wird.

Meine wichtigste Informationsquelle sind RSS-Feeds.
Dort bekomme ich alle wichtigen News und Updates zu Themen aus den Bereichen Mobilfunk, Internet und Smartphones.
Das sind die drei Hauptbereiche, die mich wirklich interessieren.

Aus dem Bereich Social Community gefiel mir vor einiger Zeit Google+ schon wesentlich besser, als Facebook.
Da Google nun auch im Bereich Online-Festplatte nachgerüstet hat und somit immer mehr relevante Daten in der Cloud von Google vorrätig sein können, bietet sich Google+ aus meiner Sicht als ziemlich perfektes Social Community Tool an.
Auch die Verzahnung mit Picasa macht das Sharen seiner Bilder sehr viel einfacher.
Mittlerweile sind auch alle aus meiner Sicht wichtigen Firmen und Dienstleister auf Google+ vertreten.
Dies war anfänglich ja noch nicht der Fall.

Facebook fand ich seinerseits sehr interessant, da über dieses Netzwerk problemlos der Kontakt zu Firmen und anderen Dienstleistern hergestellt werden konnte.

Dies werde ich nun mal verstärkt auch auf Google+ antesten.

Somit stellt sich mir nun also die Frage: Was passiert eigentlich, wenn ich nicht mehr mit Facebook arbeite?
Kann ich dann nicht mehr vernünftig leben?
Verpasse ich alles Wichtige aus dem Bereich der Informationen?
Verpasse ich alles Wichtige von meinen Freunden und Bekannten?
Werde ich also nichts mehr mitbekommen?

Um das herauszufinden, habe ich beschlossen, vorerst einen ganzen Monat komplett auf Facebook zu verzichten.
Bin echt mal gespannt, ob das klappt.

Aber was soll daran auch nicht klappen?

Ich habe ja noch folgende Channel zur Verfügung:
– RSS mit allen relevanten News
– Twitter zum Austausch mit meinem engeren Freundeskreis
– zweiten Twitter-Account fürs öffentliche Gezwitscher
– Google+ als Social Community
– WhatsApp, SMS, Instant Message etc. stehen ebenfalls weiterhin zur Verfügung.
– ein Forum lese ich ebenfalls noch mit
– ach ja, EMail gibt es ja auch noch.

Also Freunde, im Mai 2012 werde ich auf Facebook nicht mehr zur Verfügung stehen.
Artikel aus diesem Blog werden weiterhin auf Facebook automatisch veröffentlicht.
Facebook-Chat werde ich abschalten, denn ich bin ja
über andere Messaging-Dienste erreichbar!

Sollte ich diesen facebookfreien Monat ohne Gesundheitsschäden überstehen, melde ich mich ganz bestimmt im Juni mit meinem Fazit zurück.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Cloud abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gibt es ein Leben ohne Facebook?

  1. markbeu schreibt:

    Ich denke, dass überlebst Du locker. Wir sind echt auf zuvielen Diensten angemeldet.

  2. Sven schreibt:

    Ich habe schon vor gut 2 Monaten mein Facebook-Konto gelöscht und komme seither prima ohne aus! 🙂

    Mir ging es tierisch auf die nerven wie Facebook seine User verarscht, deshalb bin ich ausgestiegen. Als soziales Netzwerk ist G+ viel ergiebiger und „intelligenter“.

    Kurz gesagt: Ich habe mich richtig entschieden und vermisse garnichts! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s